Weitere informationen

Forsthof um 1953

Alte Gaststube

Online Buchung

Ab 39
Online Buchen

Geschichte

Historie

Der FORSTHOF - erstmals 1563 erwähnt - als Eigentum eines Caspar Euvelstätter,eines ehemaligen Verwalters des Klosters. 
Im Jahre 1865 erwarb ein Andreas RUDER aus Rollhof das Anwesen und übergab es später seinen Sohn Franz Ruder weiter. Eine Schießhalle, ein Eiskeller und eine Kegelbahn erweiterten den ursprünglichen Forsthof. 

  • 1865: wurde er unter dem Besitzer Franz Kreis eine Taverne und erhielt den Namen “ZUM FORSTHOF”. 
  • 1912: übergab dieser den gesamten Besitz an seinen Sohn Franz Ruder, der mit Katharina Schmalzbauer verheiratet war. 
  • 1942: erbte PAUL RUDER das Haus seiner Eltern, und führte es zusammen mit seiner Ehefrau Maria, geb. Mühlbauer aus Trautmannshofen weiter . Er errichtete anstelle der ehemaligen Kegelbahn 1947 einen Saal, an dem sich 1954 der neue Gasthof “ZUM FORSTHOF” anschloss. 
  • 1981: übergab er das gesamte Anwesen an seine Tochter ANNELIESE, die mit JOHANN REINDL verheiratet ist. Sie bauten 1991/1992 den Gasthof aus und gaben ihm sein derzeitiges Aussehen.
  • 2007: erhielt die Familie Reindl aus den Händen von Staatsminister Miller die Auszeichnung in Silber anlässlichdes Wettbewerbs Bayerische Küche. Der Erhalt und die Pflege der bayerischen Wirtshaustradition, verbunden mit Der Verwendung regionaler Produkte im Jahresverlauf, sind die Schwerpunkte dieses Wettbewerbs. Das Bewertungssystem wurde für den Wettbewerb 2007 geändert und es gibt nun Auszeichnungen in Gold, Silber und Bronze. Ca. 700 Betriebe aus ganz Bayern haben sich an dem Wettbewerb beteiligt, davon haben in der Oberpfalz 8 die Auszeichnung in Gold, 22 in Silber und 25 in Bronze erreicht. 

  • 2010: Vor kurzem gabs 3 Sterne für den Kastler Forsthof in der Deutschen Hotelklassifizierung. Die Sterne-Verleihung fand im Ludwig Erhard Festsaal der Bayer.

Staatsministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Infrastruktur und Technologie in München statt und wurde vom der Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium Katja Hessel und vom Präsidenten des Bayer. Hotel und Gaststättenverbands Siegfried Gallus durchgeführt.
Der Anerkennung wurden heuer insgesamt 91 Bayer. Hotels und Gaststätten ausgezeichnet und Bayern beweist einmal mehr seine Vorreiterrolle in der Einordnung von Unterkunftsbetrieben. Deutliche Produktpositionierung durch die Hotelklassifizierung verbessert die Absatzchancen insbesondere der mittelständischen Hotels , auch im Hinblick auf internationale Buchungen und jeder Hotelgast weis im Voraus, welche Standards er in dem Hotel erwarten kann.
Die Auszeichnung nahm die Tochter des Kastler Forsthofs Birgit Lehmeier-Preißl und der Seniorchef Johann Reindl mit Freude entgegen.

  • 2013: Der Forsthof erhält zum zweiten Mal 3 Sterne in der deutschen Hotel Klassifizierung.

„In einem immer größer werdenden Wettbewerb der zahlreichen bayerischen Betriebe ist die Sterneklassifizierung ein entscheidender Wegweiser für Gäste, die sich anhand der Klassifizierung für einen bestimmten Standard entscheiden. Hierbei setzt jeder Gast seine Prioritäten anders. Somit kommt es nicht auf die Anzahl, sondern auf das Vorhandensein der Sterne an. Nicht zuletzt ein herausragender Servicegedanke unterstrichen durch das Siegel ServiceQualität Deutschland in Bayern sowie der Nachweis zur Einhaltung der bestehenden Hygiene- und Qualitätsstandards mit dem Gastro-Management-Pass bilden einen klaren Vorteil im Vergleich mit anderen Häusern“,
In der Hotellerie erhielten bei der aktuellen Verleihungsrunde 57 Betriebe Klassifizierungsurkunden. Am größten war die Nachfrage im Drei-Sterne-Bereich, wo 34 Hotels die Qualitätskontrolle erfolgreich absolvierten. Im Zwei-SterneSegment waren es drei Betriebe, im Vier-Sterne-Segment 19 und im Fünf-SterneBereich mit dem Mandarin Oriental Munich, das wiederholt ‚5-Sterne-Superior‘ erhielt, ein Betrieb. Bei den Gasthäusern, Gasthöfen und Pensionen wurden sieben Drei-Sterne-Betriebe und ein Vier-Sterne-Betrieb klassifiziert. Die zertifizierten Betriebe kommen aus allen Landesteilen Bayerns. 

  • Oktober 2015. Der Forsthof feiert 150 jähriges Bestehen.

​​

 

  • 2016: Zur Zeit verfügt unser Hotel über keine BTG Sterneklassifizierung. Nach erfolgten Umbau- und Renovierungsmaßnahmen streben wir wieder eine Bewertung an.
  • 01.01.2017: Umfirmierung von Hotel-Forsthof in Land-gut-Hotel Forsthof GbR. Inhaber: Anneliese Reindl und Birgit Lehmeier Preißl.

gut-Hotels-gruppe booking-card

Unser Hotel booking-card System auf einen Blick. Vorteile nur für booking-card Inhaber:

  • Aktueller Treurabatt mindestens 5% auf Direktbuchungen für Übernachtungsleistungen
  • Keine Kosten.
Mehr erfahren

Mitglied

page.land_gut_hotels
page.gut_hotels_gruppe

Diese Website verwendet Cookies. Durch den Besuch akzeptieren Sie unsere Cookie-Politik, nach Ihren Browser-Einstellungen. OK, schließen